Katze gesucht Ihre Katze ist nicht mehr auffindbar und Sie wissen nicht, wo Sie noch suchen sollen?

Bleiben Sie bitte ruhig. Bitte prüfen Sie noch einmal genau alle Orte, wo Ihr Liebling sein könnte.

Hier ein paar Tipps:

Schauen Sie bitte in jeden Raum in Ihrer Wohnung oder in Ihrem Haus inkl. Dachboden, Keller, Garage und Schuppen. Katzen sind sehr wendig und können sich auch sehr klein machen. Nehmen Sie Ihre Taschenlampe und leuchten Sie in die kleinste Ecke. Bitte nutzen Sie kein offenes Feuer zur Beleuchtung der Suche. Ein Schnurrhaar ist schnell abgebrannt. Rufen Sie Ihre Katze und schauen Sie auch im Garten nach.

Immer noch nicht aufgetaucht?

Dann machen Sie erst einmal 10 Minuten Pause, damit Sie und Ihre Katze zur Ruhe kommen können. Jetzt erhöhen Sie Ihren Sucheinsatz. Geben Sie etwas stark duftendes Lieblingsfutter in ein Lieblingsnapf und rufen Sie Ihre Katze mit Ihrer liebsten Es-gibt-Futter-Stimme. Verweilen Sie dann jeweils etwas, damit die Katze die Möglichkeit hat, zu Ihnen zu kommen. Danach gehen Sie in einen anderen Raum (Futter mitnehmen) oder raus und wiederholenn das Ganze mehrfach.

Keine Katze in Sicht?

Ziehen Sie bitte festes Schuhwerk und gegebenenfalls eine Jacke an und erhöhen Sie den Suchradius auf 500 Meter rund um Ihr Haus oder Ihre Wohnung. Nehmen Sie gerne das Lieblingsfutter mit und vergessen Sie bitte nicht, nach dem Rufen jeweils etwas zu verweilen, damit Ihr Liebling auch die Zeit findet, zu Ihnen zu kommen. Gehen Sie auch noch einmal abends auf die Suche. Wenn sich der Lärm des Tages gelegt hat, ist es leichter ein leises Antwort-Miau zu hören.

Keine Katze weit und breit?

Wenn Ihre Katze ein Freigänger ist, kann es natürlich auch mal drei Tage dauern, wenn es etwas Spannendes zu erleben gibt, bis er wieder da ist. Sie können aber auf jeden Fall schon mal die nächsten Schritte einleiten:

Sprechen Sie all Ihre Nachbarn an, schauen Sie vielleicht mit Ihnen zusammen in Garage und Schuppen. Vielleicht wurde Ihre Katze aus Versehen eingeschlossen. Ist Ihr Stubentiger bei Tasso, Findefix oder einem anderen Tierregister registriert? Schauen Sie doch auf deren Internetseiten vorbei. Vielleicht wurde er schon gefunden. Geben SIe auf jeden Fall den Verlust bekannt und ergänzen durch ein aktuelles Foto von Ihren Smartphone.

Schauen Sie auch bei den Tierschutzvereinen der Umgebung und beim Tierheim. Eventuell wartet Ihre Katze schon auf deren oder unserer Internetseite auf Sie.

Fragen Sie auch bei den ortsansässigen Tierärzten nach. Vielleicht ist Ihr Liebling verletzt gefunden worden.

Informieren Sie auch das Ordnungsamt. Hier werden auch Fundtiere gemeldet. Und fragen Sie auch beim Stadtbauhof oder bei der städtischen Straßenreinigung. Überfahrene Tiere werden von ihnen eingesammelt.

Wir wünschen Ihnen viel Glück, dass Sie Ihre Katze wiederfinden. Und geben Sie bitte die Hoffnung nicht auf, manchmal dauert es eine Weile, bis Ihre Fellnase den Weg nach Hause findet.

Diese beiden jungen Kater standen am 30. Dezember 2022 plötzlich in Remplin vor einem Wohnhaus und begehrten Einlass....

Gepostet von Katzenhaus Gnoien e.V. am Sonntag, 1. Januar 2023

Manchmal verstehen wir das alles nicht. Seit ein paar Tagen besuchte uns ein scheuer, ziemlich herunter gekommener Kater...

Gepostet von Katzenhaus Gnoien e.V. am Dienstag, 1. November 2022

Wer kennt diesen Kater? Er ist komplett weiß, scheinbar nicht taub, kastriert, aber nicht gechippt. Er scheint, schon...

Gepostet von Katzenhaus Gnoien e.V. am Freitag, 30. Dezember 2022

Heute Vormittag hatten wir eine Überraschung. Vor dem Katzenhaus stand plötzlich diese Box. Wir dachten an Spenden, aber...

Gepostet von Katzenhaus Gnoien e.V. am Mittwoch, 26. Oktober 2022
Seite 1 von 2
Grautiger sagt: